Maybegenerationmaybe
Herzklopfen

Daran

Das Leben ist immer in Bewegung. Nichts bleibt gleich. Alles rauscht vorbei. Farben und Lichter verschwimmen zu einem leuchtenden Teppich, der sich sanft über deine Augen legt, während du auf dem kleinen Pferd in deinem Karussell sitzt und schreist: Noch ne Runde!

Du bist immer in Bewegung. Stillstand macht dir Angst, deshalb reißt du täglich Leute mit, treibst sie an, kritisierst, hinterfragst und bringst sie zum Beben. Der Boden unter meinen Füßen zitterte, vibrierte und ich begann zu schwanken. Du hast mich bewegt. Wahnsinnig bewegt. Und du fehlst mir. Woran ich das merke?

Daran…

Daran, dass…

Daran, dass es sich anfühlt, als hättest du mit deinen riesengroßen LKW-Reifen erst ein großes Loch in mein so zart mit frischgesähtem Rasen bedecktes Herz gerissen, darin gewendet und wärst dann laut hupend davongebraust.

Daran, dass ich mir deine Geschichten im Kopf immer wieder selbst erzähle, weil keine neuen mehr dazu kommen und ich Angst habe zu vergessen.

Daran, dass ich viel mehr rauche, wie eine nie endende Räucherkerze, seit du weg bist.

Daran, dass deine Zahnbürste immer noch in meinem Becher steht.

Daran, dass es sich anfühlt, als würdest du mit deinem Kellnerbesteck tausendmal auf mich einstechen, wenn ich irgendwo ein sich liebendes Pärchen sehe.

Daran, dass ich noch immer dein Kissen in mein Gesicht presse und tief einatme, in der Hoffnung noch einen letzten Rest deines Geruchs in irgendeiner Faser zu erhaschen, obwohl er schon lang verflogen ist.

Daran, dass in meinem Kopfkino jeden Tag derselbe Film läuft mit dir in der Hauptrolle.

Daran, dass das schmatzende Geräusch von Küssen in der Straßenbahn plötzlich so laut wie ein Sommergewitter in meinen Ohren hallt, sodass sich mein Herz zu einem pulsierenden Knäuel verkrampft.

Daran, dass ich den Himmel anschaue und wünschte wir säßen noch dort oben auf unserer Wolke und würden die Klangteppiche aus Tönen beobachten, die vorbeischweben.

Daran, dass ich lieber draußen erfrieren würde, als dir niemals begegnet zu sein.

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Jim Kopf
    8. Juni 2015 at 12:50

    Hey du, ich habe dich für den Liebster-Award nominiert! 🙂
    https://jungegedanken.wordpress.com/2015/06/08/liebster-award-ehrlichkeit-mit-seltenheitswert/

  • Schreibe einen Kommentar zu Jim Kopf Cancel Reply